Häufige Fragen

Häufige Fragen


Werden Hunde, die mit rohem blutigen Fleisch gefüttert werden, blutrünstig?

- Nein! Wieso sollten sie? Bekommen Sie nach einem Besuch im Steakhouse plötzlich das Bedürfnis, sich ein Tier zu erlegen?

 


Werden Hunde und Katzen, die rohes Fleisch fressen krank, weil Keime und andere Krankheitserreger im Fleisch sind?

- Nein! Hunde und Katzen  haben einen sehr sauren Magensaft, pH1 (Salzsäure). Der Mensch im Gegensatz dazu pH5. Somit werden alle Parasiten und Keime in der Magensäure des Tieres abgetötet. Bisher wurden keine Keime und Parasiten nachgewiesen, die eine Magensäure von weniger als pH3 überleben.



Ist das Füttern mit Frischfleisch sehr teuer?

 - Nein!

Beispiel 1: 

BARF
Ein Hund mit einem Gewicht von 30kg hat einen Futterbedarf von ca. 650g am Tag.  Diese setzen sich zusammen aus zum Beispiel 500g Rinderkehlfleisch (€ 1,30) und 150g Pansen (€ 0,33). Das sind pro Tag lediglich € 1,63!

Trockenfutter
(z.B. Royal Canin „Maxi Adult 26“ 4kg € 19,90)
Die empfohlene Futtermenge des Herstellers beträgt ca. 400g am Tag. Somit kostet die Fütterung € 1,99 am Tag.

Dosenfutter
(z.B. Rinti „Kennerfleisch“ 800g € 1,79)
Die empfohlene Futtermenge des Herstellers beträgt ca. 1200g am Tag. Das bedeutet € 2,69 am Tag.
 
Beispiel 2: 

BARF
Ein Hund mit einem Gewicht von 15kg hat einen Futterbedarf von ca. 350g am Tag. Diese setzen sich zusammen aus z.B. 250g Rindermix (€ 0,73) und 100g Blättermagen (€ 0,20). Das entspricht € 0,93 pro Tag.


Trockenfutter
(z.B. Royal Canin „Maxi Adult 25“ 4kg € 20,90)
Die empfohlene Futtermenge des Herstellers beträgt ca. 250g am Tag. Somit kostet die Fütterung € 1,31 am Tag.

Dosenfutter
(z.B. Rinti „Kennerfleisch“ 800g € 1,79)
Die empfohlene Futtermenge des Herstellers beträgt ca. 600g am Tag. Das bedeutet € 1,20 am Tag.



Stellt das Frischfleisch eine Geruchsbelästigung dar?

- Nein! Frisches Fleisch hat kaum Eigengeruch! Oder riecht Ihr Fleisch, dass Sie sich zum Mittag zubereiten?
Lediglich Pansen und Blättermagen haben einen etwas gewöhnungsbedürftigen Eigengeruch.



Ist BARFen sehr aufwendig?

- Nein! Gerne erstelle ich Ihnen einen ganz auf die Bedürfnisse Ihres Tieres zugeschnittenen Futterplan. Anfangs ist es sehr hilfreich, einen Plan zu haben nach dem man füttert. Später werden Sie genauso bedenkenlos die Mahlzeit Ihres Tieres zubereiten, wie sie es bisher tun.



Ist die Ernährung mit Frischfleisch ausgewogen genug?

- Ja! Denn solange Sie abwechslungsreich füttern, brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Rohes Fleisch enthält mehr Vitamine und Mineralien als Sie glauben. Diese würden durchs Kochen jedoch zerstört - vermeiden Sie deshalb unbedingt das Kochen vor dem Füttern.
Desweiteren gibt es auch Supplemente, um die Nahrung abzurunden. Wollen Sie zum Beispiel keine Knochen füttern, können Sie Kalzium über Algenkalk oder Eierschalenpulver im Futter ergänzen.